Montag, 2. April 2018

Unterrichtsstörungen in der Grundschule

Immer häufiger haben Klassen- und besonders Fachlehrer bereits in der Grundschule mit Disziplinproblemen und Unterrichtsstörungen zu kämpfen. Nicht immer reichen dann Belohnungssysteme, positive Verstärker und die natürliche Autorität des Lehrers aus, um verhaltensoriginelle Kinder zur Einhaltung der Regeln zu bewegen. Nachfolgend möchte ich euch eine Möglichkeit vorstellen, einfach und ohne viele Worte auf Unterrichtsstörungen zu reagieren, wenn belohnen und ermahnen allein nicht mehr ausreichen.


Gelbe Karte:
Hält sich ein Kind wiederholt nicht an die vereinbarten Regeln, bekommt es eine erste Verwarnung in Form einer gelben Karte. Diese kann dem Kind mit einem Aufsteller auf den Tisch gestellt werden. Dies zeigt mehr Wirkung als eine rein mündliche Verwarnung, da das Kind die gelbe Karte immer vor Augen hat und so an die Verwarnung erinnert wird.

Rote Karte:
Sollte sich das Kind erneut nicht an die Regeln halten, kann der Aufsteller wortlos umgedreht und so zur roten Karte werden, worauf eine zuvor bekannte Konsequenz folgt. Eine mögliche Konsequenz kann sein, dem Kind die rote Karte mit nach Hause zu geben, wo diese abgeschrieben werden muss. Außerdem soll sich das Kind überlegen, wie es sich in Zukunft verhalten wird, ohne den Unterricht zu stören und dies in drei Sätzen schriftlich festhalten. Anschließend unterschreibt das Kind (wahlweise die Eltern) den abgeschriebenen Text.

Auf dem Bild seht ihr unterschiedliche Präsentationsmöglichkeiten und Aufsteller. Man kann dem Kind die entsprechende Karte natürlich auch einfach auf den Tisch legen. In der Datei findet ihr ein paar Varianten, sodass sich jeder die für ihn passende Möglichkeit aussuchen kann. Auch die Konsequenz für die rote Karte kann so jeder für seine Klasse selbst festlegen.

Abschließend sei noch gesagt: Natürlich wird diese Maßnahme nicht in jeder Klasse nötig sein. Ich habe mit Belohnungssystemen und positiven Verstärkern allein gute Erfahrungen gemacht. Es gibt jedoch auch Klassen, bei der die Karten häufiger zum Einsatz kommen müssen. Gerade auch Berufsanfängern können sie zu Beginn ihrer Lehrertätigkeit ein Stück Sicherheit im Umgang mit Unterrichtsstörungen geben.

Herunterladen könnt ihr auch euch die Karten hier:


Kommentare:

  1. Liebe Kerstin,
    Ich selbst nutze als Fachlehrerin bereits in einigen Klassen die gelbe sowie rote Karte.vielen Dank für das optisch so toll aufbereitete Material hierzu!
    Ich bin begeistert!

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für die gelbe und rote Karte! Vielleicht sind diese auch etwas für die Hausaufgabenbetreuung in der Schule.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kerstin,
    ich nutze dieses System auch schon seit langer Zeit, immer wieder mit großem Erfolg; öfter als 2mal hat noch keiner abgeschrieben ;-)
    Genau so lange benutze ich dafür schon eine Vorlage, die ich vor 20 Jahren während meines Refs erhielt, eine Kopie von einer Kopie von einer Kopie ... Jahr für Jahr nahm ich mir vor, sie mal schön abzutippen und ein paar Formulierungen zu verändern ... es kam nie dazu, dafür war es doch zu selten richtig wichtig und der Einsatz nötig, und für so eine lästige Geschichte Zeit zu investieren, mehr als nötig, offensichtlich nicht ausreichend Motivation - oder Kapazität? - vorhanden.
    Umso mehr bedanke ich mich für deine Arbeit und dein Teilen! Ich freue mich sehr über euch junge Kolleginnen und Bloggerinnen, die ihr mir, als ich 2015 in die blogwelt stolperte, eine enorme Motivationsspritze ward und alte Lust am Arbeiten wiederbelebt habt!
    Alles Liebe und Gute weiterhin, vorallem erfüllende Erfahrungen in unserem schönen Beruf!
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was für ein lieber Kommentar! Vielen Dank, liebe Katrin!
      Viele Liebe Grüße
      Kerstin

      Löschen
  4. Liebe Kerstin,
    vielen Dank. Auch ich nutze das System schon länger, steige aber gerne auf deine Karten um, da sie viel ansprechender gestaltet sind, als meine Vorlage. Sowohl optisch als auch in der Formulierung.
    Lieben Gruß
    Dana

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die ansprechend gestalteten Karten!
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  6. Herzlichen Dank für das tolle Material!
    Auch in meiner Klasse sind die Karten ein gutes Mittel, wenn unser Belohnungssystem alleine nicht mehr reicht. Ich danke Dir, dass du sie uns zur Verfügung stellst.

    LG

    AntwortenLöschen
  7. Auch ich finde die Karten sehr ansprechend. Vielen Dank dafür!
    Ich (Lehreranwärterin) nutze das System in einer vierten Klasse und es funktioniert super. Allerdings gibt es bei mir als Ergänzung/ positive Verstärkung noch die grüne Karte. Bei 10 grünen Karten können sich die Schülerinnen und Schüler eine Kleinigkeit bei mir abholen. Das funktioniert ebenfalls sehr gut und die Kids sind super stolz, wenn sie eine grüne Karte erhalten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina,
      ich bin ebenfalls Lehramtsanwärterin und finde deine Idee mit der grünen Karte sehr interessant! Ich hätte noch eine Frage an dich: Wie entscheidest du, welches Kind eine grüne Karte erhält? Gibt es die bspw. am Ende des Schultages, am Ende der Schulwoche oder auch nach einzelnen Stunden?

      Vielen Dank im Voraus für deine Antwort :)

      Und Kerstin, dir möchte ich sehr für die tollen Vorlagen danken!! :) Du steckst immer so viel Arbeit und Liebe in deine Materialien, das weiß ich sehr zu schätzen. Du lieferst immer so tolle Anregungen und erleichterst somit das Referendariat ungemein! DANKE!! :)

      Liebe Grüße
      Hilal

      Löschen
  8. Hallo Kerstin,

    ich finde die Karten sehr toll und werde sie in meiner Klasse einsetzen. Momentan sind nämlich ein paar Raufbolde unterwegs.

    Ich habe allerdings eine Frage zur roten Karte. Lässt du nun den abgeschriebenen Text unterschreiben oder die Karte? Denn auf der Karte ist ja extra diese Linie? Das finde ich ein bisschen verwirrend.

    Ein Nachteil beim Unterschreiben auf der Karte wäre, dass man die ja immer neu ausdrucken muss und die Farbpatronen so teuer sind. Deshalb meine Frage: Könntest du dir vorstellen, die rote Karte so abzuändern, dass es ein wenig eindeutiger ist? Zum Beispiel könnte man schreiben "Lass deinen Text unterschreiben." oder "Lass deinen Text von einem Erziehungsberechtigten unterschreiben."

    Ich hoffe, dass mein Anliegen nicht zu dreist ist. Ich schätze deine Arbeit sehr und habe fast schon ein schlechtes Gewissen, dich überhaupt danach zu fragen.

    PS: Deine Lesespur zu Ostern war bei meinem Kids der Renner! Alle Kinder (auch die Lesemuffel!) waren mit Freude dabei! Vielen Dank!

    LG Biene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Biene,
      unterschrieben werden soll nur der abgeschriebene Text und nicht auf der Karte selbst. Eigentlich reicht es aus, den Kindern das bei der Einführung der Karten zu sagen. Probier es doch mal aus.
      Liebe Grüße
      Kerstin

      Löschen
  9. Liebe Kerstin
    Danke fürs Teilen der ansprechend gestalteten Karten!
    Wo hast du diese kleinen Halter aus Plexiglas gekauft. Finde diese Grösse sehr ansprechend.

    Liebe Grüsse
    Esther

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Esther,
      die nenne sich Preisschildhalter. Ich habe sie mal irgendwo online gekauft, weiß aber leider nicht mehr genau wo.
      Liebe Grüße
      Kerstin

      Löschen
    2. Liebe Kerstin
      Danke vielmals für deine schnelle Antwort.

      Liebe Grüsse
      Esther

      Löschen
  10. Liebe Kerstin,

    vielen Dank für die toll gestalteten Karten. Ich verzweifel gerade an einem Kind und hoffe mit den Karten etwas zu bewirken.
    Herzliche Grüße
    Jessika

    AntwortenLöschen
  11. Super, vielen Dank dafür! :)
    LG Mia

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Kerstin,
    was für ein tolles Material! Immer wieder beeindruckend auf deiner Seite zu sein ;).

    Ich hätte mal eine Frage an dich, wäre es möglich, dass du bei der gelben Karte auch zwei nebeneinander in der Größe der zwei roten auf der Datei machst? Dann könnte man die beiden Seiten aneinander legen und gemeinsam laminieren.

    Das wäre echt super von dir,
    ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Momentan habe ich leider keine Zeit, tut mir leid.

      Löschen

Um Missbrauch zu verhindern und ggf. zur Anzeige bringen zu können, speichert diese Website personenbezogene Daten wie IP-Adresse, deinen von dir ausgewählten Namen und deinen Kommentar, wenn du die Kommentarfunktion verwendest. Du kannst deinen Kommentar später jederzeit löschen. Weitere Informationen hierzu findest du in meiner Datenschutzerklärung.