Sonntag, 27. November 2016

Handlungsorientiert das Einmaleins üben

Das Einmaleins auswendig zu lernen und zu automatisieren ist für viele Kinder mühsam und macht wenig Spaß. Da es aber sein muss, habe ich versucht das Ganze handlungsorientierter zu gestalten und den Kindern diese 10er Würfel zur Verfügung gestellt, mit denen sie in Partnerarbeit Aufgaben würfeln, lösen und sich gegenseitig kontrollieren können.


Das macht den Kindern sehr viel Spaß und sie fragen oft, wann wir mal wieder Einmaleinsaufgaben würfeln. Beliebt ist außerdem dieser Holzkasten mit Selbstkorrektur auf der Rückseite, den sich die Kinder gerne holen.


Einen Link zu den Würfeln und dem Einmaleinsbrett findet ihr links bei meinen Lieblingsartikeln *

Was macht ihr, um das Einmaleinsüben motivierender zu gestalten?

Kommentare:

  1. Hallo,
    die Einmaleins-Würfel habe ich auch. Ich habe (auch aus Blogs im Internet) Dominos und Triminos zum Einmaleins. Meine Schüler mögen es.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    ich werde demnächst mit meinen Schülern das Einmaleins üben. Wo kann man die hübschen Würfel erwerben? Ich würde sie gerne einsetzen.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo!
    Wir haben auch die Würfel. Sehr gern arbeiten die Kinder aber auch mit UNO-Karten und einem 9er Domino. Bei den Uno-Karten legen sie zwei Karten auf und nehmen diese mal. Beim Domino werden die beiden Zahlen auf einem Dominostein mal genommen. Beim Domino kann man auch zu zweit spielen. Jeder zieht einen Stein, nimmt man, wer das größere Ergebnis hat bekommt die Steine.
    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. Ich spiele bei mir gerne Bingo. Die Kinder bekommen ein laminiertes Bingofeld und tragen Aufgaben aus bestimmten, vorgegebenen Reihen ein. (zum Beispiel nur Kernaufgaben). Und ich ziehe dann Ergebnisse und sie müssen überlegen, zu welcher/n Aufgaben das passt. Auch ganz witzig, dass manche Ergebnisse ja zu verschiedenen Aufgaben passen. Gefällt den Kindern auch gut. Die Würfel werde ich mir auch kaufen, danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen
  5. Huhu ;)

    Was auch super klappt und gar kein Geld kostet sind 10er-Eierkartons ;)
    Innen einfach die Zahlen 1-10 hineinschreiben, zwei Wendeplättchen (oder Ähnliches hinein) und dann werden die Aufgaben geschüttelt ;)

    AntwortenLöschen
  6. Ich singe gerne mit meinen Klassen zu der CD von den Jungen Dichtern und Denkern. Da wir viel Musik machen und die Kinder gerne singen, motiviert es sie, das Einmaleins zu üben, um mitsingen zu können. LG Tammi

    AntwortenLöschen
  7. Meine Kinder spielen gerne das Spiel 3x4=Klatsch von Haba! Vielen Dank für den Tipp mit den Würfeln, habe direkt welche bestellt! :-)
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Kerstin,

    werden bei den 10er Würfeln immer 2 Würfel pro Partnergruppe benutzt? Und welche Zahlen sollen die Kinder dann für ihre Aufgaben benutzen? Durch die Form der Würfel ist die Zahl ja nicht eindeutig so wie es bei einem normelen Würfel ist. Würde mich über eine Aufklärung freuen! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Kinder nutzen zwei Würfel. Es werden die Zahlen multipliziert die oben liegen. Das kann man eigentlich gut erkennen.

      Löschen